WordPress 4.7 Sarah Vaughan

Vaughan – Neue WordPress Version 4.7 verfügbar

Pünktlich zum Nikolaustag wurde die neue WordPress Version 4.7 veröffentlicht. Auch die neue Version hat wieder den Namen einer berühmten Jazz-Legende: Sarah „Sassy“ Vaughan.

Was gibt es neues in WordPress 4.7 Vaughan?

Zunächst gibt es ein neues Standard-Theme „Twenty Seventeen“ mit Fokus auf den Business-Bereich. Es gibt auch wesentliche Neuerungen im Customizer, der zentralen Anlaufstelle für alle Website- und Theme-Einstellungen. Darüber hinaus gibt es noch einige kleinere nützliche neue Features: Du kannst nun die Sprache im Backend individuell anpassen, unabhängig von der eingestellten Frontend-Sprache. Die gewählte Sprache wird dann für Dich in Deinem Profil hinterlegt. Es gibt nun auch Vorschaubilder für hochgeladene PDF-Dateien in Deiner Mediathek – das verbessert die Übersicht wesentlich, vor allem wenn Du viele PDFs in Deiner Mediathek verwaltest. In WordPress Version 4.7 Vaughan gibt es insgesamt 173 Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

„Twenty Seventeen“ Theme

Das neue Theme ermöglicht neuen Benutzern, innerhalb kurzer Zeit eine attraktive Website zu erstellen. Es gibt auf der Startseite als Beispiel vier Sektionen, in denen man Hintergrundbilder integrieren kann. Passende Texte kannst Du dazu zweispaltig zwischen den Bildern platzieren.

Der Headerbereich kann mit einem Video aus der Mediathek oder mit einem YouTube Video bestückt werden.

Es gibt auch zwei Farbschema zur Auswahl, die aber an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden können.

Customizer

Im Customizer sind alle Funktionen zur Anpassung des Frontends (Theme) gebündelt. Du findest den Customizer unter Design.

Sitestruktur einfach anlegen

Genial einfach und lange vermisst ist eine neue Funktion im Bereich der Menüs. Dort kannst Du nun direkt neue Menüpunkte für Seiten oder Beiträge erstellen. Existiert diese(r) noch nicht, wird der Menüpunkt und gleichzeitig eine neue Seite oder ein neuer Beitrag mit dem Menüpunkt als Namen und ohne weiteren Inhalt angelegt. Klasse, wenn man eine neue Informationsarchitektur bzw. Sitestruktur aufbauen will.

Demo-Inhalte

Wer einmal ein „nacktes“ WordPress eingerichtet hat, kennt das: es gibt noch keine Inhalte um im Frontend Funktionen auszuprobieren. Der Customizer ermöglicht nun dem Theme-Entwickler, Demo-Inhalte zu hinterlegen, die zur Darstellung im Frontend genutzt werden können.

Eigene CSS Anpassungen

Mit WordPress 4.7 Vaughan kannst Du nun auch CSS Anpassungen im Customizer vornehmen. Diese werde direkt live in der Vorschau angezeigt, so dass Du die Auswirkungen der Änderungen sofort sehen kannst. Du kannst damit auch gefahrlos experimentieren, erst nach klick auf speichern und publizieren werden die Änderungen veröffentlicht.

Gute Sache: Die Anpassungen werden als Custom Post Type Eintrag gespeichert und sind abhängig vom Theme. So kannst Du für verschiedene Themes unabhängig Anpassungen speichern, die auch beim Wechsel des Themes erhalten bleiben.

Weitere Neuerungen

Eine genaue Auflistung aller neuen Funktionen und Fehlerbereinigungen findest Du wie immer im Changelog der aktuellen Version auf WordPress.org.

Vaughan – Neue WordPress Version 4.7 verfügbar
4.3 (86.67%) 6 votes

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen